Supervision zur Arbeit mit Geflüchteten

Sie bringen Mitgefühl, Zeit und Energie auf, um sich ehrenamtlich für geflüchtete Menschen zu engagieren oder arbeiten beruflich mit Geflüchteten.

Sie begegnen Menschen, die möglicherweise traumatische Erfahrungen hinter sich haben und oft in einer belastenden Lebenssituation, geprägt von Unsicherheit und Ungewissheit stecken.

Begegnungen von Menschen verschiedener Kulturen bergen viele Möglichkeiten für Missverständnisse und Konflikte, die das Alltagsleben schwierig machen.

Menschen in Ihrer Umwelt reagieren möglicherweise ablehnend oder gar rassistisch auf Ihr Engagement, oder die Geflüchteten berichten Ihnen von solchen Erfahrungen.

Supervision bietet die Möglichkeit, sich mit diesen und anderen Fragen auseinanderzusetzen:

  • Umgang mit Traumata und wie schütze ich mich vor den Traumata anderer;
  • eigene Grenzen erkennen – Umgang mit äußeren und inneren Grenzen;
  • Verständnis entwickeln – sich selbst verstehen, um andere verstehen zu können;
  • Wie gehe ich mit Konflikten um?
  • Welche Ressourcen Ihrer Umwelt können Sie oder die von Ihnen betreuten Menschen nutzen?
  • Selbstfürsorge
  • andere von Ihnen eingebrachte Themen.

Ich spreche deutsch, englisch und persisch. Durch meinen familiären Hintergrund sowie meine Arbeitserfahrungen kann ich eigene interkulturelle Kompetenzen in den Supervisionsprozess einbringen.

Mein Angebot zur Einzelsupervision für Ehrenamtliche in der Flüchtlingshilfe ist für sie kostenfrei.

Kontaktieren Sie mich bei Interesse an einer Einzelsupervision, an der Teilnahme an einer Gruppensupervision oder an einer Teamsupervision.